Neuigkeiten

Neuigkeiten

Ringen: Neckargartach sucht den Anschluss an die Spitze

Mit einem Heimsieg am Samstag (20 Uhr) in der Römerhalle gegen die RG Hausen-Zell den Anschluss an die Tabellenspitze zu schaffen - dies ist das erklärte Ziel der Neckargartacher Ringer zum Auftakt des ersten Doppelwochenendes der Saison.

 

Auch wenn der Gegner mit bislang erst einem Sieg auf dem vorletzten Tabellenplatz liegt, ist Vorsicht geboten. "Hausen-Zell hat ein paar Topathleten in seinen Reihen, die seit längerer Zeit ungeschlagen sind", warnt Marcus Mackamul.

 

Der Neckargartacher Trainer kann personell aus dem Vollen schöpfen - auch der frischgebackene Vize-Militärweltmeister Eduard Popp ist wieder mit von der Partie. Sein Duell gegen Alin Alexuc-Ciuraiu in der Klasse 130 kg Griechisch-Römisch könnte bereits im zweiten Kampf des Abends eine Vorentscheidung bringen. Der Rumäne hat in dieser Runde bislang alle seine Gegner hoch ausgepunktet und könnte einen echten Prüfstein für Popp darstellen.

 

"Wir müssen versuchen, in den unteren Gewichtsklassen sowie im Schwergewicht sicher zu punkten", so Mackamul, der vor allem in den 75 und 98 kg Freistil-Klassen den Gegner im Vorteil sieht.

 

Bereits zwei Tage nach dem Heimkampf gegen Hausen-Zell geht es für die Neckargartacher Ringer erneut auf die Matte. Am Montag (17 Uhr) treten sie beim aktuellen Tabellenzweiten AB Aichhalden an.

 

Im Vorfeld des Regionalliga-Kampfes bestreitet am Samstag die zweite Mannschaft um 18.30 Uhr in der Bezirksklasse ihren Heimkampf gegen die RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot II.