Neuigkeiten

Neuigkeiten

Neckargartacher Ringer überzeugen beim 22:6

Mit einem überzeugenden 22:6-Sieg gegen die RG Hausen-Zell konnten die Ringer des VfL Neckargartach am Samstag den Rückstand zur Tabellenspitze der Regionalliga Baden-Württemberg auf zwei Punkte verkürzen.

 

Schon im ersten Kampf des Abends setzte Cornel Predoiu (57 kg Freistil) gegen Johann Schmittel ein Ausrufezeichen. Schon nach 53 Sekunden führte der Rumäne nach Punkten mit 14:0, ehe er sein Team kurz darauf durch einen Schultersieg mit 4:0 in Führung brachte.

 

In 130 kg Griechisch-Römisch erlebten die 300 Zuschauer ein hochklassiges Duell zweier Olympia-Fünfter. Eduard Popp trat gegen Alin Alexuc-Ciuraiu an, der in Rio in der 98-kg-Klasse an den Start gegangen war und wie Popp den fünften Platz erreicht hatte. Es war ein hartes Stück Arbeit für den Neckargartacher, doch am Ende behielt Popp mit 4:0 Punkten die Oberhand und baute die Führung auf 6:0 aus.

 

Valentin Lupu (61 kg Griechisch-Römisch gegen Johannes Ackermann) mit technischer Überlegenheit, Patryk Olenczyn (66 kg Freistil gegen Heiner Schmittel) mit Schultersieg und Stefan Meurer (98 kg Freistil gegen David Affutu-Nartey) mit einem lange umkämpften, aber am Ende doch deutlichen 8:3-Punktsieg sorgten dafür, dass die Gastgeber nach der Hälfte der Kämpfe schon so gut wie uneinholbar mit 16:0 in Front lagen.

 

Autogrammjäger scharen sich um Sebastian RudyErst ein Neckagrartacher Verzicht auf die 86 kg Griechisch-Römisch brachte den Gästen die ersten vier Punkte ein. Andrej Puscas wusste jedoch eine durchaus mögliche Aufholjagd der Südbadener zu verhindern - er landete einen 4:0-Punktsieg gegen Sebastian Rapp.

 

Den Höhepunkt des Abends erlebten die Zuschauer dann in der Klasse 86 kg Freistil. Christian Maier (Foto) ging den Kampf gegen den hoch dekorierten Routinier Adrian Recorean sehr zurückhaltend an und lag bereits mit 0:6 zurück. Dann jedoch witterte er seine Chance, als der 41-Jährige konditionell immer schwächer wurde. Als Maier auf 5:6 aufgeholt hatte, legte der Rumäne 36 Sekunden vor dem Ende eine taktische Verletzungspause ein, die ihm einen Strafpunkt zum 6:6 einbrachte. Dieser war letztendlich entscheidend dafür, dass die Aufholjagd von Christian Maier mit einem Punktsieg endete und Recorean seit langer Zeit seine erste Niederlage hinnehmen musste.

 

Im Anschluss holte Laszlo Szabolcs (75 kg Freistil) gegen Julian Meyer mit einem 8:2 die ersten beiden Punkte für die Gäste, ehe im letzten Kampf (75 kg Griechisch-Römisch) Aureliu Leciu 10:2 gegen Simon Waßmer gewann und für den 22:6-Endstand sorgte.

 

"Ich muss der Mannschaft ein großes Lob aussprechen, sie kämpft Woche für Woche auf höchstem Niveau", freute sich Neckargartachs Trainer Marcus Mackamul über den deutlichen Sieg. "Nach den ersten Kämpfen waren wir im Flow und konnten auch Kämpfe gewinnen, bei denen wir uns vorher im Nachteil gesehen hatten."

 

Bereits am Montag (17 Uhr) müssen die Neckargartacher Ringer nun beim punktgleichen Tabellenvierten AB Aichhalden antreten und könnten dort mit einem Sieg endgültig zur Tabellenspitze aufschließen.

 

Foto: Marcel Tschamke