Neuigkeiten

Neuigkeiten

Neckargartach im Spitzenkampf obenauf

Valentin LupuIn der Regionalliga Baden-Württemberg haben die Ringer des VfL Neckargartach im Spitzenkampf bei der RKG Reilingen-Hockenheim einen verdienten 17:11 Auswärtserfolg erkämpft. In der Tabelle belegt die VfL-Riege mit 12:4 Punkten hinter dem KSV Tennenbronn (13:3) den zweiten Platz.

 

„Mit der Leistung meiner Mannschaft bin ich heute mehr als zufrieden. Die Stimmung in der Halle war einfach toll, die zahlreich mitgereisten Fans haben unser Team super angefeuert“, freute sich VfL-Coach Marcus Mackamul nach dem am Ende deutlichen Erfolg im Spitzenkampf. Als Aktiver hatte Mackamul Anfang der Achtziger Jahre, damals im Trikot des KSV Aalen, in der Reilinger Fritz-Mannherz-Halle sein Bundesliga-Debüt gefeiert: „Mit gerade einmal 14 Jahren war ich damals gegen einen routinierten Gegner chancenlos. Nach dem heutigen Sieg sind die negativen Erinnerungen an diese Halle aber endgültig gelöscht“, sagte der gut gelaunte VfL-Coach mit einem Lachen.

 

Zum Auftakt kämpfte Cornel Predoiu (57 Kilo/Freistil) gegen den mehrfachen DM-Medaillengewinner Christoph Ewald verbissen und unterlag am Ende nur knapp mit 1:3. Keine Probleme hatte im Anschluss Eduard Popp (130 Kilo/Griechisch-römisch), der gegen Erik Offenloch bereits vor der Pause die Punkte zum 16:0 Überlegenheitssieg gesammelt hatte. Gegen den talentierten Paul Rothausky legte Valentin Lupu (61 Kilo/GR) los wie die Feuerwehr, beim Stand von 12:0 legte Lupu seinen Kontrahenten bereits nach 32 Sekunden auf beide Schultern. Stefan Meurer (98 Kilo/F) lag gegen Dennis Schäfer lange Zeit in Führung, unterlag aber am Ende knapp mit 1:2. Trotz größter Bemühungen konnte Alexander Jakob (66 Kilo/F) im letzten Kampf vor der Pause einen Überlegenheitssieg des bärenstarken Rafal Statkienicz nicht verhindern – Zur Halbzeit führte Neckargartach mit 8:6. Gegen den mehrfachen deutschen Meister Heinz Marnette ging VfL-Routinier Andrej Puscas (66 Kilo/GR) gleich zu Beginn in Führung. Nach einem offenen Kampf musste sich der Neckargartacher am Ende beim Stand von 3:3 nur aufgrund einer gegen ihn ausgesprochenen Verwarnung knapp geschlagen geben.

 

Deutlicher als das Ergebnis von 10:6 aussagt, hatte Christian Maier (86 Kilo/F) den starken Rumänen Zoltan Szep im Griff – der Sieg wurde vom VfL-Anhang lautstark gefeiert. Gleich zu Beginn musste Julian Meyer (75 Kilo/F) gegen Robin Keck eine Wertung abgeben, doch im weiteren Verlauf drehte der Neckargartacher mächtig auf und siegte am Ende souverän mit 19:6. Mit einer 13:11 Führung im Rücken ließ Aurelian Leciu (75 Kilo/GR) im letzten Duell gegen Ludwig Weiß nichts anbrennen und feierte beim Stand von 18:0 kurz vor dem Pausengong einen Schultersieg. Am kommenden Samstag ist im letzten Vorrundenkampf der KSV Taisersdorf in der Römerhalle zu Gast.

 

RKG Reilingen-Hockenheim – VfL Neckargartach 11:17
57 kg (Freistil): Christoph Ewald – Cornel Predoiu 1:0 (Punktsieg 3:1); 130 kg (Griechisch-römisch): Erik Offenloch – Eduard Popp 0:4 (Überlegenheitssieg 0:16); 61 kg (GR): Paul Rothausky – Valentin Lupu 0:4 (Schultersieg, 1.Minute); 98 kg (F): Dennis Schäfer – Stefan Meurer 1:0 (PS 2:1); 66 kgA (F): Rafal Statkienicz – Alexander Jakob 4:0 (ÜS 16:0); 86 kgB (GR): Evgenij Titovski – kein Vertreter 4:0 (Kampflos); 66 kgB (GR): Heinz Marnette – Andrej Puscas 1:0 (PS 3:3, weniger Verwarnungen Marnette); 86 kgA (F): Zoltan Szep – Christian Maier 0:2 (PS 6:10); 75 kgA (F): Robin Keck – Julian Meyer 0:3 (PS 6:19); 75 kgB (GR): Ludwig Weiß – Aurelian Leciu 0:4 (SS, 3.Minute).

 

(Hans-Michael Raiser)