Neuigkeiten

Neuigkeiten

Hartes Training für die Deutschen Box-Meisterschaften

Kastriot SopaWenn vom 15. bis 19. November in Straubing die Deutschen Meisterschaften der Eliteboxer stattfinden, sind mit Kastriot Sopa und Slawa Spomer auch zwei Athleten des SV Heilbronn am Leinbach am Start.

 

Dabei werden die beiden 23-Jährigen mit unterschiedlichen Voraussetzungen in die Wettkämpfe gehen. Während Slawa Spomer bei seinem siebten Auftritt bei Deutschen Meisterschaften endlich der große Wurf gelingen soll, zählt Kastriot Sopa in Straubing nach seinen DM-Titelgewinnen 2012 und 2014 zu den Topfavoriten.

 

Momentan bereiten sich die beiden Boxer am Olympiastützpunkt in Heidelberg auf die Elite-Meisterschaften vor. Zwei schweißtreibende, zwischen 90 und 120 Minuten dauernde Trainingseinheiten durchlaufen die Kämpfer jeden Tag. Bis Montag geht dabei noch die Sparringsphase gegen wechselnde Gegner, ehe dann in den letzten Tagen vor dem Turnier noch der technische Feinschliff erfolgt.

Slawa Spomer

 

Den Titel des Deutschen Meisters strebt auch Slawa Spomer an. Der Auszubildende, der seit drei Jahren in der Bundesliga boxt und nun vom Weltergewicht (69 kg) zum Mittelgewicht bis 75 kg wechselt, hat bei Deutschen Meisterschaften schon drei Medaillen gewonnen, stand aber noch nie ganz oben auf dem Treppchen. "Ich hatte jetzt dreimal hintereinander großes Lospech und musste schon früh gegen die Favoriten antreten. Diesmal bin ich so gut vorbereitet wie noch nie. Insofern sollte die Auslosung keine so große Rolle mehr spielen wie in der Vergangenheit", so Spomer, der in der Jugend bereits zweimal Deutscher Vizemeister war.

 

Auch bei Alexander Seel, dem Abteilungsleiter des SV Heilbronn am Leinbach, steigt die Vorfreude auf die Deutschen Meisterschaften: "Es freut mich, dass wir zwei Boxer mit Medaillenchancen am Start haben, die momentan in der Vorbereitung jeden Tag hundert Prozent geben, um in Topform in die Kämpfe zu gehen. Das Kribbeln wird von Tag zu Tag größer und ich bin schon jetzt sehr stolz auf die beiden."