Neuigkeiten

Neuigkeiten

Neckargartacher Ringer erwarten Kampf auf Augenhöhe

"Der Tabellenstand hat gar nichts zu sagen", warnt der Neckargartacher Ringer-Trainer Marcus Mackamul vor dem Auswärtskampf seiner "Red Devils" am Samstag (20 Uhr) bei der RG Hausen-Zell. "Die haben als Drittletzter letzte Woche beim Tabellenführer KSV Tennenbronn gewonnen - das sagt eigentlich schon alles."

 

Mit einer Mischung aus etablierten Kräften und jungen Talenten wird der Tabellenzweite Neckargartach in den Südschwarzwald fahren, um gegen ein Team anzutreten, das man zwar in der Hinrunde deutlich mit 22:6 geschlagen hatte, das in der Rückrunde nun aber einen Sieg nach dem anderen einfährt. Die letzte Hausen-Zeller Niederlage datiert vom 22. Oktober. Seither holte man jeweils die volle Punktzahl gegen Adelhausen, Reilingen-Hockenheim, Taisersdorf und zuletzt Tennenbronn.

 

"Hausen-Zell wird auch gegen uns in Bestbesetzung antreten, wogegen wir immer noch auf den verletzten Eduard Popp verzichten müssen", so Marcus Mackamul, der einen Kampf auf Augenhöhe erwartet. "Wir haben aber auch gegen Hausen-Zell nichts zu verschenken und fahren dorthin um die Punkte zu holen."