Neuigkeiten

Neuigkeiten

Knappe 15:16-Niederlage für Neckargartacher Ringer

In der Regionalliga Baden-Württemberg haben die Ringer des VfL Neckargartach bei der RG Hausen-Zell eine knappe 15:16 Niederlage hinnehmen müssen. Mit 18:10 Punkten belegt die VfL-Riege nun hinter dem KSV Tennenbronn (19:9) und dem ASV Nendingen II (18:10) den dritten Tabellenplatz.


„Trotz der Ausfälle von Eduard Popp, Stefan Meurer und Patryk Olenczyn wäre ein Sieg möglich gewesen. Letztendlich hat uns das Glück gefehlt, kämpferisch haben die Jungs auf jeden Fall überzeugt“, lautete das Fazit des VfL-Trainers Marcus Mackamul nach der knappen Niederlage bei der RG Hausen-Zell.

 

Im ersten Duell zeigte David Weinberg (57 Kilo/Griechisch-römisch) gegen Johann Schmittel sehr gute Ansätze, unterlag aber in der fünften Minute vorzeitig mit 8:24. Der kurzfristig eingesprungene Harry Koch (130 Kilo/Freistil) verletzte sich gegen Sven Kiefer gleich zu Beginn und musste den Kampf aufgeben.

 

Gleich zu Beginn geriet Valentin Lupu (61 Kilo/F) gegen seinen Landsmann Florin Trifan in Rückstand, doch bereits nach 45 Sekunden legte der Neckargartacher Punktegarant seinen Kontrahenten auf beide Schultern. Eine gute Leistung zeigte im Anschluss Edward Gerner (98 Kilo/GR), der gegen den favorisierten Alexander Rümmele nur mit 2:11 unterlag und so die Hoffnungen der Gastgeber auf eine Vierer-Wertung zunichtemachte. Gegen den unbequemen Mike Mühlemann zeigte Routinier Andrej Puscas (66 Kilo/GR) nach überstandener Verletzung eine starke Leistung und siegte am Ende verdient mit 9:6 Punkten – zur Pause lagen die Neckargartacher vor über 250 Zuschauern mit 6:11 im Rückstand.

 

In einem Schlüsselkampf konnte Christian Maier (86 Kilo/F) gegen den international erfahrenen Rumänen Adrian Recorean seinen Erfolg aus der Vorrunde nicht wiederholen. Recorean war diesmal bestens auf den Neckargartacher eingestellt und hatte am Ende knapp mit 6:5 die Nase vorn. Da Patryk Olenczyn bei einem Lehrgang der polnischen Nationalmannschaft weilte, ging Nachwuchsringer Stefan Kamockij (66 Kilo/F) gegen Sebastian Rapp auf die Matte. Der junge Neckargartacher wehrte sich nach Kräften, konnte aber einen Überlegenheitssieg des Gastgebers nicht verhindern.

 

Einen vorzeitigen Erfolg verpasste Andrei Mikhailouski (86 Kilo/GR) gegen Eric Ritter. Bereits nach einer Minute führte der VfL-Athlet mit 11:0, doch im Anschluss konnte sich Mikhailouski nicht mehr entscheidend durchsetzen und siegte am Ende mit 13:0. „Ritter hat sich nach dem frühen Rückstand hervorragend auf Andrei eingestellt. Mit einer Vierer-Wertung hätte es für uns zu einem Unentschieden gereicht“, trauerte Mackamul dem fehlenden Punkt nach.

 

Stark kämpfte Aurelian Leciu (75 Kilo/GR), der gegen den sperrigen Simon Waßmer das Geschehen auf der Matte diktierte und nach sechs Minuten mit 3:0 die Oberhand behielt. Im letzten Duell hatte Julian Meyer (75 Kilo/F) mit dem Hausen-Zeller Ersatzmann Valentin Götz nur wenig Mühe und triumphierte bereits nach 90 Sekunden vorzeitig mit 16:0 – die knappe Auswärtsniederlage konnte er damit aber nicht mehr verhindern.

 

Am kommenden Samstag wollen die Neckargartacher nun in der heimischen Römerhalle gegen den AB Aichhalden wieder punkten.

 

RG Hausen-Zell – VfL Neckargartach  16:15
57 kg (Griechisch-römisch): Johann Schmittel – David Weinberg 4:0 (Überlegenheitssieg 24:8); 130 kg (Freistil): Sven Kiefer – Harry Koch 4:0 (Aufgabe); 61 kg (F): Florin Trifan – Valentin Lupu 0:4 (Schultersieg, 1.Minute); 98 kg (GR): Alexander Rümmele – Edward Gerner 3:0 (Punktsieg 11:2); 66 kgA (GR): Mike Mühlemann – Andrej Puscas 0:2 (PS 6:9); 86 kgB (F): Adrian Recorean – Christian Maier 1:0 (PS 6:5); 66 kgB (F): Sebastian Rapp – Stefan Kamockij 4:0 (ÜS 16:1); 86 kgA (GR): Eric Ritter – Andrei Mikhailouski 0:3 (PS 0:13); 75 kgA (GR): Simon Waßmer – Aurelian Leciu 0:2 (PS 0:3); 75 kgB (F): Valentin Götz – Julian Meyer 0:4 (ÜS 0:16).  

 

Hans-Michael Raiser (rai)