Neuigkeiten

Neuigkeiten

10. Spieltag der Keglerinnen und Kegler

Männer I starten erfolgreich in Rückrunde

Beim gastgebenden TV Unterlenningen siegten die Männer I mit einer überzeugenden Leistung bei 3077:3318 Kegel und 1:7 Punkten. Die Grundsteine für diesen Auswärtssieg legten Steffen Hermann (536 Kegel), der seinen Gegenspieler Roland Schmid (495 Kegel) keine Chance zum Punkten gab. Mario Holtz (529 Kegel) sicherte sich den Mannschaftspunkt mit 2,5:1,5 SP gegen Oswald Wolf (506 Kegel). Im Mittelfeld verlor zuerst Stefan Springer (538 Kegel) gegen Franz Hammel (556 Kegel) seinen Punkt, doch sein Mitspieler Arnold Schenker (532 Kegel) glich den Verlust mit seinen Punktgewinn gegen Günther Dangel (513 Kegel) wieder aus. Im Schlusspaar lieferte Andreas Vogt (587 Kegel) gegen Herbert Zwick (528 Kegel) eine wieder sehr gute Leistung ab, doch sein Mannschaftskamerad Maurice Correll (596 Kegel) setzte mit Tagesbestleistung gegen Marc Hohensteiner (479 Kegel) dem super Mannschaftsergebnis die Krone auf.


Männer II

Trotz einer guten geschlossenen Mannschaftsleistung konnte die Niederlage bei der gastgebenden TSG Backnang mit 3189:3110 Kegel und 6:2 Punkten nicht verhindert werden. Patrick Roth (511 Kegel) war gegen Roland Schöllkopf (548 Kegel) chancenlos. Uwe Mohr (511 Kegel) verlor trotz 2:2 SP gegen Robert Schlenz (525 Kegel) ebenfalls seinen Punkt. Holger Stüben (530 Kegel) punktete mit 2:2 SP gegen Rainer Lorenz (514 Kegel), sein Mitspieler Bodo Diem (538 Kegel) hatte mit 2:2 SP gegen Marcus Kosinski (556 Kegel) das Nachsehen. Im Schlusspaar konnte Thomas Stuntz (534 Kegel) wiederum punkten, doch Christian Lang (486 Kegel) musste sich dafür Wolfgang Prade (522 Kegel) geschlagen geben.


Gemischte Mannschaft

Das Heimspiel gegen den SC Stammheim wurde mit 1883:1805 und 4:2 Punkten nach einer eindrucksvollen Aufholjagd des Schlusspaares gewonnen. Carmen Ließner (415 Kegel) verlor gegen Angelika Röhnisch (450 Kegel) den Mannschaftspunkt an die Gäste. Nicht viel besser erging es Corinna Stuntz (462 Kegel), die gegen Claudia Przybilla (496 Kegel) das Nachsehen hatte. Dieses Mal holte jedoch die Schlusspaarung mit Stephan Walz (484 Kegel) gegen Ellen Bock (452 Kegel) und Dirk Schneider (522 Kegel) gegen Gustav Weiler (407 Kegel) wichtige schon verloren gegebene Kegel auf und sorgte für einen deutlichen Heimsieg und somit guten Start in die Rückrunde.


Frauen

In der Verbandsliga Württemberg fand gegen den SKV Brackenheim das Lokalderby statt, welches von den angereisten Gästen deutlich mit 3084:3189 Kegel und 2:6 Punkten gewonnen wurde. Fest in Brackenheimer Hand waren die Kegelbahnen im Sportheim Im Ried. Gegen den starken Gästeblock hatten die Unterstützer der SV-Frauen kaum eine Chance sich Gehör zu verschaffen. Schon in der ersten Paarung zeigten die Gäste, dass sie in diesem Derby als Sieger von der Bahn gehen wollten. Ursula Vorholzer (536 Kegel) konnte sich zwar gegen Petra Teichfischer (530 Kegel) und dem Gewinn des ersten Mannschaftspunktes durchsetzen, doch schon Sonja Vogt (523 Kegel) hatte gegen die stark aufspielende Christel Mohr (559 Kegel) und 1:3 SP keine Chance zum Punktgewinn. Im Mtitelpaar verloren Petra Mohr (494 Kegel) gegen Samantha Jones (512 Kegel) und Barbara Vogel (497 Kegel) gegen Inge Renner (569 Kegel) beide die Punkte an die Gäste. Schlussspielerin Gabriele Auerbach (495 Kegel) gelang es ebenfalls nicht ihrer Gegenspielerin Christina Brauns (522 Kegel) den Punkt abzunehmen. Diesen zweiten Mannschaftspunkt sicherte sicherte sich dafür Kerstin Vogt (539 Kegel) mit 3,5:0,5 SP gegen Andrea Schmitt (497 Kegel).


Vorschau:

14.01.2017, 13.00 Uhr, Männer I - VfL Stgt.-Kaltental
14.01.2017, 16.30 Uhr, Männer II - VfL Sindelfingen
15.01.2017, 13.00 Uhr, ESV Aulendorf - Frauen