Neuigkeiten

Neuigkeiten

11. Spieltag der Keglerinnen und Kegler

Deutliche Heimniederlage für die 1. Männermannschaft
Eine deutliche Heimniederlage erfuhren die Männer der 1. Mannschaft gegen den angereisten VfL Stuttgart-Kaltental mit 3165:3264 Kegel und 2:6 Punkten. Im Starterpaar hatte Stefan Springer (505 Kegel) gegen Thorsten Kirsch (555 Kegel) keine Chance zum Punkten. Sein Mannschaftskamerad Steffen Hermann (486 Kegel) geriet mit 1:3 SP gegen Dominic Wons (526 Kegel) gleichfalls ins Hintertreffen. Im Mittelpaar bot sich das gleich Bild. Mario Holtz (517 Kegel) stand trotz Satzausgleich mit 2:2 gegenüber Steffen Setzepfand (540 Kegel) auf verlorenem Posten. Arnold Schenker (521 Kegel) musste sich ebenfalls Oliver Walter (551 Kegel) geschlagen geben. Erst das Schlusspaar konnte Punkten. Andreas Vogt (549 Kegel) gelang mit 2:2 SP gegen Christian Aretz (540 Kegel) ebenso der Punktgewinn, wie seinem Mitspieler Maurice Correll, der mit 587 Kegel Tagesbestleistung erzielte und seinen Gegenspieler Ralf Pretze (552 Kegel) den Punkt abnahm.


Männer II mit Heimsieg
Mit einer guten Mannschaftsleistung gewinnt die Mannschaft mit 3079:3019 Kegel und 6:2 Punkten gegen den VfL Sindelfingen. Startspieler Uwe Mohr musste sich zur Mitte des Durchgangs auswechseln lassen, für ihn kam Dirk Schneider auf die Bahn. Mit gemeinsam erzielten 479 Kegel verloren sie ihren Punkt an Anton Tomsic (505 Kegel). Bodo Diem (518 Kegel) gelang mit 3,5:0,5 SP gegen Oliver Schilling (482 Kegel) der Punktgewinn zum Ausgleich. In der Mittelachse gewann Holger Stüben (535 Kegel) sicher seinen Punkt gegen Zvonimir Kracak (511 Kegel). Thomas Stuntz (518 Kegel) musste sich in einer knappen Begegnung mit 2:2 SP am Ende Rene Liebmann (525 Kegel) geschlagen geben. Im Schlusspaar sicherte sich Christian Lang (510 Kegel) mit 3:1 SP gegen Axel Renz (512 Kegel) den weiteren Punkt. Der lange Zeit verletzte und wieder in die Mannschaft zurückgekehrte Jürgen Fees (519 Kegel) fügte mit 3:1 SP gegen Stjepan Brcic (484 Kegel) einen weiteren Punkt zum gelungenen Heimsieg hinzu.


SV Keglerinnen stürzen Tabellenführer in der Verbandsliga Württemberg
Mit einer überzeugenden Mannschaftsleistung gewannen die SV-Keglerinnen beim gastgebenden und bis dahin Tabellenersten in der Verbandsliga Württemberg mit 3166:3258 Kegeln und 2:6 Punkten. Ursula Vorholzer (546) setzte sich mit 3:1 SP gegen Stefanie Bautz (518) durch. Härter kämpfen musste Sonja Vogt (556 Kegel) für den Gewinn des Mannschaftspunktes mit 2:2 SP gegen Kathrin Magel (553 Kegel). Im Mittelpaar konnte Petra Mohr (510 Kegel) die Entscheidung gegen Julia Schmidt (503 Kegel) mit Satzausgleich für sich verbuchen. Barbara Vogel (519 Kegel) musste sich dafür Sandra Spies (545 Kegel) geschlagen geben. Im Schlusspaar hatte Gabriele Auerbach (550 Kegel) nach der dritten Bahn keine Chance mehr zum Gewinn des Mannschaftspunktes gegen Inge Hartmann (547 Kegel). Kerstin Vogt lieferte mit 577 Kegel und damit Tagesbestleistung wiederum ein überzeugendes Ergebnis ab und überließ Veronika Mahler (500 Kegel) keine Chance zum Punktgewinn.


Vorschau:
21.01.2017, 15.00 Uhr, SV Mettingen - Männer I
22.01.2017, 13.30 Uhr, SV Mettingen II - Männer II
22.01.2017, 11.00 Uhr, Gemischte Mannschaft - SV Seckach
22.01.2017, 13.30 Uhr, Frauen - SKC Sigmaringen