Neuigkeiten

Neuigkeiten

Ungefährdetes 30:17 der Handball-Damen

Einen ungefährdeten 30:17 (18:9)-Sieg konnten die Heilbronnerinnen gegen die Spielgemeinschaft aus Böckingen und Leingarten am Sonntagnachmittag einfahren. Jedoch hätte der Abstand der Führung höher ausfallen müssen.

 

Zwar ging man zu Spielbeginn recht schnell in Führung und konnte diese auch das ganze Spiel über behaupten, jedoch vergab man auf jeder Position viel zu viele gute Torchancen.

 

In der Abwehr standen die Heilbronnerinnen überwiegend stabil und konnten sich auch den einen oder anderen Ball heraus fangen und ihn in ein Kontertor verwandeln.

 

Aber auch hier gab es zu häufig Lücken für die Gastgeberinnen.

 

Im Angriff erspielten sich die Heilbronnerinnen wunderbare Torchancen, schafften es aber auch oft nicht, sich dafür zu belohnen.

 

Das Schusspech auf Pfosten oder Latte des Tores verfolgte die Gäste fast das komplette Spiel über.

 

Trotz allem war der Sieg nie gefährdet und man gewann mit einem 13 Tore Vorsprung.

 

Für den SV spielten:

Karoline Henrich (TW), Gheorghina Gräf (TW), Verena Vogel (3/1), Ramona Menn (8/3), Nathalie Vogt, Victoria Lardani (1),  Julia Gmelin (5),  Christine Kissel (2), Dominique Schramm (5), Nina Weßel(1) , Katharina Schaaf (5)