Neuigkeiten

Neuigkeiten

13. Spieltag der Keglerinnen und Kegler

Männer I nach Heimsieg auf dem 2. Tabellenplatz in der Oberliga Nordwürttemberg

Mit einer überzeugenden Gesamtleistung gewann die Mannschaft mit 3242:3174 Kegel und 5:3 Punkten gegen die TG Böckingen. Tobias Stüben (525 Kegel) musste sich zwar Dominik Vedric (546 Kegel) bei Satzausgleich geschlagen geben, doch sein Mitspieler Jürgen Fees (522 Kegel) glich mit 2:2 SP gegen Ante Loncar (513 Kegel) den Punktverlust wieder aus. Im Mittelpaar verlor Mario Holtz (542 Kegel) in einer hart umkämpften Begegnung mit 2:2 SP gegen Alexander Mohr (547 Kegel) den Punkt. Steffen Hermann (553 Kegel) sorgte ebenfalls mit 3:1 SP gegen Luka Loncar (497 Kegel) für den Ausgleich. Pech hatte Andreas Vogt, der mit 565 Kegel den Punkt mit 1:3 SP Hrvoje Loncar (549 Kegel) überlassen musste. Den Punkt sicher holte sich dafür Maurcie Correll (535 Kegel) mit 2:2 SP gegen Mario Maric (522 Kegel).


Männer II nutzen Heimvorteil

Die Mannschaft nutzte ihren Heimvorteil beim Sieg mit 3016:2994 Kegel und 6:2 Punkten gegen die TG Böckingen II. Steffen Hermann (548 Kegel) gewann mit 2:2 SP gegen Hrvoje Loncar (538 Kegel) seinen Punkt. Christian Lang (509 Kegel) hatte dafür mit 1,5:2,5 SP gegen Sime Loncar (524 Kegel) das Nachsehen. Der neu in die Mannschaft aufgerückte Patrick Roth (500 Kegel) lieferte beim Punktgewinn mit 3:1 SP gegen Marc Rapp/Eduard Matzke (456 Kegel) eine überzeugende Leistung ab. Bodo Diem (460 Kegel) hatte gegen Manfred Müller (500 Kegel) keine Chance zum Punkten. Im Schlusspaar sicherte sich Uwe Mohr (511 Kegel) mit 2:2 SP seine Punkt gegen Lissandro Garcia (494 Kegel) ebenso wie sein Mitspieler Dirk Schneider, der sich mit 488 Kegel bei 2,5:1,5 SP am Ende gegen Thorsten Rapp (482 Kegel) durchsetzen konnte.


Gemischte Mannschaft

Einen wichtigen Auswärtssieg gelang der Mannschaft mit 1750:1813 Kegel und 1:5 Punkten auf den schwer zu spielenden und daher ungeliebten Bahnen bei der Sportvg Feuerbach. Gerda Rist (398 Kegel) verlor zwar Katarina Stimec (428 Kegel) ihren Punkt, doch ihrer Mitspielerin Carmen Ließner (447 Kegel) gelang der Ausgleich beim Punktgewinn gegen Dion Lopez (426 Kegel). Edgar Vogt (485 Kegel) sicherte sich mit 3:1 SP gegen Raimund Michelbach/Eugenie Wagner (433 Kegel) ebenso den Punkt wie sein Mitspieler Stephan Walz (483 Kegel) gegen Rüdiger Uhl (463 Kegel).


Frauen mit Niederlage in der Verbandsliga Württemberg

Beim derzeit Tabellenführenden in der Verbandsliga Württemberg erfuhren die SV HN-Keglerinnen eine deutliche Niederlage mit 3164:3064 Kegel und 7:1 Punkten. Ursula Vorholzer (518 Kegel) verlor mit 1:3 SP gegen Sibylle Pfisterer (530 Kegel) in knappen Einzelentscheidungen ihren Punkt. Nicht viel anders erging es Sonja Vogt (525 Kegel), die sich mit 1:3 SP ebenfalls Edeltraud Krazius (557 Kegel) geschlagen geben musste. Petra Mohr (466 Kegel) kam mit den Bahnen überhaupt nicht zurecht und konnte den Punktverlust an Raffaela Prickler (494 Kegel) nicht verhindern. Barbara Vogel (515 Kegel) hatte mit 1:3 SP gegen Jennifer Maier (553 Kegel) keine Chance. Kerstin Vogt (534 Kegel) erkämpfte sich einen Punkt gegen Steffi Mayer (515 kegel). Gabriele Auerbach (506 Kegel) musste in einer hart umkämpften Begegnung bei 2:2 SP gegen Line Pfisterer (515 Kegel) am Ende den Punkt ebenfalls abgeben. Mit dieser Niederlage rutschte die Mannschaft auf den letzten Tabellenplatz und muss wiederum um den Klassenerhalt kämpfen.


Vorschau:

18.02.2017, 15.00 Uhr, SG SKC Aalen - Männer I
18.02.2017, 12.30 Uhr, SV 1845 Esslingen - Männer II
18.02.2017, 10.30 Uhr, TV Unterlenningen - Gemischte Mannschaft
12.02.2017, 11.00 Uhr, Frauen - SKC Sigmaringen (Nachholspiel)
19.02.2017, 13.30 Uhr, Frauen - KSC Hattenburg