Neuigkeiten

Neuigkeiten

18. Spieltag der Sportkeglerinnen und -kegler

Männer I beenden Saison auf dem 3. Tabellenplatz der Oberliga Nordwürttemberg

Die Saison wird mit einer Heimniederlage mit 2801:3313 Kegel und 3:5 Punkten für die stark aufspielenden Gäste des KC Schwabsberg II beendet. Mario Holtz (533 Kegel) gelang mit 2:2 SP gegen Daniel Wiedemann (513 Kegel) der Punktgewinn. Steffen Hermann (512 Kegel) blieb gegen den stark aufspielenden Bernd Ebert (583 Kegel) chancenlos. Tobias Stüben (94 Kegel) musste verletzungsbedingt aufgeben und so hatte Horst Schweizer (517 Kegel) leichtes Spiel. Arnold Schenker (542 Kegel) sicherte sich gegen Matthias Riedelsheimer (510 Kegel) den weiteren Punkt. Andreas Vogt (569 Kegel) gewann mit 2,5:1,5 SP gegen Lukas Prickler (544 Kegel) den dritten Punkt. Maurice Correll (551 Kegel) hatte gegen Matthias Dirnberger (646 Kegel) keine Chance zum Punkten. Zurückblickend bleibt, dass aufgrund der sich oft als schwierig gestalteten Mannschaftsaufstellung das Erreichen des 3. Tabellenplatzes als Erfolg bewertete werden darf.

 

Männer II müssen um Klassenerhalt bangen

Aufgrund eines Streichergebnisses bei der Heimniederlage gegen den TSV Denkendorf III mit 2578:3156 Kegel und 2,5:5,5 Punkten muss die Mannschaft nunmehr um den Klassenerhalt in der Bezirksliga Mittlerer Neckar bangen. Holger Stüben (490 Kegel) verlor deutlich mit 1:3 SP gegen Timo Jaus (514 Kegel), sein Mitspieler Jürgen Fees (525 Kegel) konnte den Punktverlust mit 3:1 SP gegen Jürgen Weinmann (512 Kegel) wieder ausgleichen. Thomas Stuntz (519 Kegel) hatte gegen den glänzend aufspielenden Jannik Wöste (600 Kegel) keine Chance und Bodo Diem (516 Kegel) punktete sicher gegen Sotirios Skarvatsopoulods (482 Kegel). Das Ergebnis von Stefan Springer wurde aufgrund eines Einwechslungsfehlers zu Null gewertet, so sicherte sicherte sich Steffen Peterman 520 Kegel und einen Punkt. Christina Lang und Julian Lehnert teilten sich bei gleichem Endergebnis von 528 Kegel dfen Punkt mit jeweils 0,5 Punkten für beide Mannschaften.

 

Gemischte Mannschaft schließt Saison auf dem 5. Tabellenplatz ab

Auf den schwer zu spielenden Bahnen des TV Cannstatt / Freiberg gab es mit 1980:1705 Kegel und 5:1 Punkten eine deutliche Niederlage. Im Einsatz waren Carmen Ließner (438 Kegel), Corinna Stuntz (373 Kegel), Patrick Roth (433 Kegel) und Stephan Walz (461 Kegel).

 

Frauen steigen von der Verbandsliga Württemberg in die Oberliga Nordwürttemberg ab

Mit der erneuten Niederlage gegen den gastgebenden KC Elchingen mit 3161.3113 Kegel und 6:2 Punkten ist der Abstieg in die Oberliga Nordwürttemberg besiegelt. Ursula Vorholzer (522 Kegel) und Gabriele Auerbach (515 Kegel) verloren beide die Punkte an Michaela Borst (545 Kegel und Maria Rieger (534 Kegel). Petra Mohr (497 Kegel) verlor unglücklich ihren Punkt an Christina Zanzinger (497 Kegel) mit 1:3 SP. Barbara Vogel (483 Kegel) war gegen Denise Rauneker (527 Kegel) miit 1:3 SP chancenlos. Im Schlusspaar erzielte Kerstin Vogt die Tagesbestleistung mit 563 Kegel, gewann den Mannschaftspunkt und holte gegen Heike Himml (538 Kegel) verlorene Kegel auf. Ihre Mitspielerin Sonja Vogt (533 Kegel) sicherte sich gleichfalls mit 3:1 SP gegen Diana Chytil-Ehinger (520 Kegel) den zweiten Mannschaftspunkt.