Neuigkeiten

Neuigkeiten

Fast 300 Besucher bei der Teampräsentation der RED DEVILS

Vorstellung des RED DEVILS BundesligateamsAm Montagabend waren knapp 300 Leute in die Römerhalle nach Neckargartach gekommen, um bei der Teampräsentation der RED DEVILS Heilbronn dabei zu sein. Sie sollten ihr Kommen nicht bereuen, denn die Verantwortlichen der Ringer hatten dem Publikum einen guten Vorgeschmack auf das gegeben, was sie während der anstehenden Bundesliga-Saison zu bieten haben werden.

 

Nachdem die Cheerleader der RED DEVILS mit ihrer Performance den Abend eröffnet hatten, liefen unter dem Beifall der Zuschauer zahlreiche Nachwuchsringer einzeln in die Halle ein, bevor dann die "großen Jungs" aus dem Bundesligateam an der Reihe waren. Unter der fachkundigen Moderation von Thorsten Rauhut hatte jeder der 14 anwesenden Athleten seinen eigenen Auftritt. Über die Tribüne und durch die Spalier stehenden Cheerleader ging es auf die Matte zum Abklatschen der Kinder. Cornel Predoiu, Valentin Lupu, Michele Rauhut, Aurelian Leciu, Julian Meyer, Frank Stäbler, Christian Maier, Pascal Eisele, Bogdan Eismont, Edward Gerner, Etka Sever, André Timofeev, Stefan Kehrer, Eduard Popp - sie alle genossen den Applaus bei ihrem Auftritt.

 

Vorstellung des RED DEVILS BundesligateamsLediglich auf Christian Fetzer und Fabian Fritz mussten die Fans verzichten, die beide am Montagabend nicht nach Heilbronn kommen konnten. Ebenfalls nicht dabei waren die beiden "ganz Neuen" Levan Metreveli und Taimuraz Friev, die beide in der Bundesliga mit einem spanischen Pass für die RED DEVILS auf die Matte gehen werden und vom VfK Schifferstadt nach Heilbronn wechseln. Der 32-jährige Metreveli (57/61kg Freistil) ist mehrfacher spanischer Meister und belegte zuletzt bei den Europameisterschaften einen guten fünften Platz. Taimuraz Friev (80kg Freistil) ist 29 Jahre alt und ebenfalls spanischer Meister. Bei den Olympischen Spielen in Rio belegte er Platz 13, bei der WM 2013 wurde er Fünfter.

 

Nach der Vorstellung des Kaders mussten die Ringer der RED DEVILS zum öffentlichen Wiegen antreten - und mussten bis auf die löblichen Ausnahmen Frank Stäbler, André Timofeev und Eduard Popp durch die Bank erkennen, dass sie dreieinhalb Monate vor dem Saisonstart noch ein paar Kilo zu viel auf den Rippen haben. "Das ist nicht schlimm, ich bin im Plan", grinste Stefan Kehrer auf der Waage stehend ob der Zahl, die dort auf dem Display stand.

 

Vorstellung des RED DEVILS BundesligateamsIm Anschluss absolvierten die Bundesliga-Ringer gemeinsam mit dem Nachwuchs eine halbstündige Trainingseinheit und demonstrierten dabei nicht nur ihr Können, sondern auch ihr Feingefühl bei der Arbeit mit den Kindern. Moderator Thorsten Rauhut bekam am Mikrofon Verstärkung durch die verletzten Frank Stäbler und Eduard Popp, die dem Publikum interessante Einblicke in den Ringkampfsport und das Leben von Spitzenathleten gaben. Danach bekamen die Zuschauer dann anhand kurzer Showkämpfe der Bundesligaringer noch gezeigt, welch hochklassiger Sport sie bei den Bundesligakämpfen erwarten wird.

 

Zum Abschluss standen bei der öffentlichen Pressekonferenz im Foyer der Römerhalle Abteilungsleiter Jens Petzold, Trainer Marcus Mackamul sowie Stefan Kehrer, Pascal Eisele, Frank Stäbler, Etka Sever und Eduard Popp noch Rede und Antwort, wobei der Eine oder Andere zeigte, dass nicht nur Frank Stäbler ein gewisses Showtalent besitzt... ;-)

 

 

 

 

Vorstellung des RED DEVILS Bundesligateams